Image 1 of 1

Fejer17062912.jpg

UNGARN, 29.06.2017, Budapest - VIII. Bezirk. Der Fidesz-Bezirksrat hat dem alternativen Kulturzentrum Aurora in der Josefstadt den Kampf angesagt. Hier arbeitet eine Vielzahl oppositioneller Nichtregierungsorganisationen, die der Regierung ein Dorn im Auge sind und hinter denen allein das Feindbild George Soros mit seiner offenen Gesellschaft gesehen wird. -Nach dem Entzug der Schankerlaubnis am Vortag herrscht gedrueckte Stimmung, das finanzielle Ueberleben ist in Gefahr. Die Rechtsextremisten von HVIM waren schon da, um den Stop der Operation Soros zu fordern. | The Fidesz Josephtown district government has declared war on the Aurora alternative cultural centre. It provides space for quite a range of oppositional NGOs massively disliked by the government and discredited as servants of George Soros and his dreaded idea of an Open Society. -After the withdrawal of the pub licence the day before spirits are low, the centre's financial survival is in danger. The right-wing extremists of HVIM already turned up to call for an end to the Operation Soros. <br />
© Martin Fejer/estost.net